Männliche B-Jugend in Oberliga-Qualifikation eine Runde weiter!

Die HSG richtete am Samstag am Eller sehr erfolgreich das Qualifikationsturnier für die Oberligasaison 2017/18 der männlichen B-Jugend auf Bezirksebene aus. In einem starken Teilnehmerfeld nach dem Modus Jeder-gegen-Jeden erzielte die Mannschaft der HSG folgende Ergebnisse:

HSG Stockstadt/Mainaschaff – HSG Rodenstein  16:12

HSG Stockstadt/Mainaschaff – JSG Wallstadt I  11:14

HSG Stockstadt/Mainaschaff – TV Haibach  18:12

HSG Stockstadt/Mainaschaff – TuSpo Obernburg  17:13

Die Jungs belegten somit hinter dem letztjährigen Landesligisten Wallstadt, dem sie sehr gut Paroli boten, den zweiten Platz und ziehen damit in die nächste Runde auf HHV-Ebene ein, die voraussichtlich im Mai ausgespielt wird. Herzlichen Glückwunsch an Mannschaft und Trainer zu dieser starken Leistung!

Danke auch an alle Helfer und Judith Kraus für die hervorragende Organisation des Turniers!

 

Der Vorstand

Oberligaqualifikation der männlichen B- und C-Jugend!

B-Jugend:

Sa. 22.04., 13:00 Uhr

Oberliga-Qualifikationsturnier auf Bezirksebene in Mainaschaff (Ellerhalle)

Teilnehmer:

HSG Stockstadt/Mainaschaff, TuSpo Obernburg, TV Haibach, HSG Rodenstein, JSG Wallstadt I

Die männliche B-Jugend bestreitet am Samstag am Eller die erste Runde zur Qualifikation für die Oberliga Hessen. Belegen die Jungs einen der ersten beiden Plätze, rücken sie vor in die Qualifikationsrunde auf der Ebene des Hessischen Handballverbands. Die Aufgabe wird angesichts des starken Teilnehmerfeldes sicherlich nicht einfach, aber die Mannschaft wird alles geben, um eine Runde weiterzukommen. Dabei freuen sich Trainer und Mannschaft auf die Unterstützung durch die treuen Fans der HSG!

 

C-Jugend:

Sa. 22.04., 12:30 Uhr

Oberliga-Qualifikationsturnier auf Bezirksebene in Amorbach mit zwei Gruppen (Parzival-Halle)

Teilnehmer Gruppe 1:

TuSpo Obernburg, JSG Mümlingtal, HSG Bachgau

Teilnehmer Gruppe 2:

HSG Stockstadt/Mainaschaff I, HSG Aschafftal, mJSG Kirchzell/Bürgstadt

 

Auch die männliche C-Jugend hat heuer wieder die Chance, sich für die Oberliga zu qualifizieren. Belegt die Mannschaft den ersten Platz in ihrer 3er-Gruppe, steigt sie direkt in die Qualifikationsturniere des hessischen Handballverbandes auf. Platz zwei in der Gruppe zieht ein Ausscheidungsspiel noch am selben Tag (16:00 Uhr) gegen den Zweiten der Gruppe 1 nach sich. Der Sieger dieses Spiels darf ebenfalls an der hessenweiten Oberligaqualifikation teilnehmen.  Auch die C-Jugend freut sich über zahlreiche Unterstützung!

Vorschau – Spielbetrieb am 22./23.04.2017

Männer:

So. 23.04., 18:00 Uhr

HSG Stockstadt/Mainaschaff – SG Egelsbach

(Frankenhalle)

Zum letzten Heimspiel der Saison – und vorerst letzten Heimspiel in der Landesliga – empfängt die HSG am Sonntag den Tabellenachten aus Egelsbach. Die sonntäglichen Gäste benötigen noch dringend Punkte im Abstiegskampf und werden dementsprechend Vollgas geben. Die Mannschaft dagegen möchte sich von ihren treuen Fans anständig verabschieden und wird ebenfalls alles in die Waagschale werfen, um nochmal eine gute Teamleistung zu zeigen.

 

So. 23.04., 14:00 Uhr

HSG Stockstadt/Mainaschaff II – MSG Groß-Umstadt/Habitzheim IV

(Frankenhalle)

 

Damen:

So. 23.04., 16:00 Uhr

HSG Stockstadt/Mainaschaff – FSG Habitzheim/Groß-Umstadt

(Frankenhalle)

 

 

Ergebnisse – Spielbetrieb am 09.04.2017

Männer:

SG Rot-Weiß Babenhausen – HSG Stockstadt/Mainaschaff  38:25 (23:13)

Am Sonntag gastierte die HSG im Derby bei der SG  Rot-Weiß Babenhausen. In der Vorrunde verlor die HSG nach einem spannenden Spiel auf gutem Niveau mit nur einem Tor – wobei die HSG einen Siebenmeter nach der Schlusssirene zum Unentschieden vergab. Ein solch knappes Spiel war am Sonntag nicht zu erwarten: Für die ersatzgeschwächte HSG, die auf fünf Akteure verzichten musste (Sebastian Bauer, Fabio Raabe, Robin Riedel, Sebastian Debor und Thorben Hofmann) ging es um nichts mehr – der letzte Tabellenplatz kann nicht mehr verlassen werden – während die Gastgeber die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga vorzeitig perfekt machen wollten. Dementsprechend motiviert gingen die Babenhäuser ins Spiel. Angeführt vom treffsicheren Stefan Hollnack gingen die Gastgeber schnell in Führung, doch die HSG konnte bis zum 6:3 (9. Min) noch einigermaßen Schritt halten. In der Folge produzierte die Mannschaft jedoch zu viele Fehler, die von Babenhausen gnadenlos bestraft wurden. Über die Stationen 12:6 (15. Min), 18:9 (20. Min), 20:10 (27. Min) ging es schließlich mit einem 23:13 in die Pause, womit das Spiel schon entschieden war.

In der zweiten Hälfte versuchte die HSG noch einmal alles, um den Abstand zwischen sich und dem Gastgeber zu verringern. Bis in die letzten zehn Minuten hinein bewegten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe, die HSG hielt einen Rückstand zwischen neun und zehn Toren. Die Gastgeber zogen ihr Spiel jedoch voll durch und setzten letztlich doch 13 Tore zwischen sich und die HSG. Trotz der deutlichen Niederlage hatte Spielertrainer Uli Wolf auch Lob zu verteilen: David Schäfer zeigte im Tor erneut eine gute Leistung und die HSG stellte mit dem sehr gut aufgelegten Sascha Thom den besten Werfer (16/7) und stärksten Spieler auf dem Parkett.

Es spielten:

Weißling, Schäfer; Thom (16/7), Lang, Wolf (je 3), Daus (2), Lahme (1), Depp, Fabrig, Haden, Herbrik

 

 

SG Rot-Weiß Babenhausen III – HSG Stockstadt/Mainaschaff II 34:25 (15:10)

Vorschau – Spielbetrieb am 09.04.2017

Männer:

So. 09.04., 18:00 Uhr

SG Rot-Weiß Babenhausen – HSG Stockstadt/Mainaschaff I

(Halle Joachim-Schumann-Schule, Bürgermeister-Willand-Str., 64832 Babenhausen)

Am Sonntag geht es im Derby zum designierten Meister nach Babenhausen. Beide Mannschaften werden die Landesliga verlassen, jedoch auf sehr  unterschiedlichen Wegen: Babenhausen wird mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit in die Oberliga aufsteigen, während die HSG nach langen Jahren im hessenweiten Handball in die Bezirksoberliga muss. Es gilt für die Mannschaft nun, sich ordentlich zu verabschieden und in den verbleibenden drei Spielen noch einmal alles zu geben.

 

So. 09.04., 14:00 Uhr

SG Rot-Weiß Babenhausen III – HSG Stockstadt/Mainaschaff II

(Halle Joachim-Schumann-Schule Babenhausen)